Erfahrungsbericht mit Provigil

Provigil® (Modafinil) ist allgemein und vereinfacht beschrieben, ein Medikament zur Behandlung von Narkolepsie und weiteren Krankheiten, die zur Gruppe der Schlafstörungen gezählt werden und deren neurologische Erkrankung einer Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus zur Ursache liegt, wie beispielsweise das Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) oder das Schichtarbeiter-Syndrom. Die Behandlung mit Provigil® wird von Medizinern seit den frühen 90ern durchgeführt, nachdem etliche klinische Tests und Studien ergaben, dass sich dieses Medikament deutlich positiv auf den Verlauf der Krankheit bei narkoleptischen Patienten (und solchen, die unter anderen Tagesschlafstörungen leiden) auswirkt, da das Aufkommen von plötzlich auftretenden Schlafanfällen um ein Vielfaches reduziert wird, was sich vor allem auf den Alltag des Patienten positiv auswirkt und somit sein Lebensgefühl ebenso positiv beeinflusst. Ebenso wird Provigil® mittlerweile auch effektiv bei Konzentrations- und Leistungsstörungen angewandt, um diese umzukehren und zu einer Leistungssteigerung zu führen. Weiters, wird Modafinil auch bei Patienten, welche an dem chronischen Erschöpfungssyndrom (CFS), einer Aufmerksamkeitsstörung (ADHS) und Depressionen erkrankt sind, erfolgreich angewandt.

Gesellschaft und Leistungsdruck

In der heutigen Gesellschaft, die von Leistungsdruck und Erfolgserlebnissen geprägt und gepflastert ist, zählt kaum etwas Mehr, als hundert Prozent Konzentration während einer Prüfung, einer Klausur oder einer wichtigen Präsentation. Viele Menschen sind davon beeinflusst immer absolute Erfolge aufzuweisen und in stressigen Situationen klar und konzentriert konstante Leistung zu erbringen, ohne sich anmerken zu lassen, dass sie eigentlich unter Druck stehen. In diesen Fällen gibt es verschiedene Möglichkeiten und Methoden diesen ‚Ruhe’- und Konzentrationszustand hervorzurufen – Einige davon sind sehr gefährlich und schaden dem Körper, Andere sind harmlos und unterstützen das menschliche Nervensystem beim Erbringen von verstärkten Leistungen wie beispielsweise Bachblüten, welche den Menschen beruhigen und entspannen. Leider funktionieren Bachblüten nicht bei jedem Menschen und sie sind auch oft synthetisch versetzt, was bei homöopathischer Medizin, trotz ihrem gesunden Ruf, oft der Fall ist.

Viele Menschen, welche diesem Druck tagtäglich ausgesetzt sind, greifen oft zu den falschen Hilfsmitteln, weil sie nicht wissen, welche Medikamente wirklich zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Konzentration beitragen. In diese Gruppen fallen nicht nur Studenten und Schüler, sondern auch viele Manager großer Firmen oder generell Menschen in leitenden Positionen. Nachdem Provigil® jahrelang in der Behandlung von Tagesschlafstörungen eingesetzt wurde, fand man Jahr später zusätzliche Wirkungen und Nutzen, die dieses Medikament heutzutage zu einer Konzentrationsfördernden Arznei machen und mittlerweile von vielen Ärzten verschrieben werden um den Leistungsdruck von Patienten nehmen zu können und dadurch Angstgefühle und Versagensängste der Konzentration nicht mehr im Weg stehen zu lassen.

Erfolgserlebnisse

Jedes Jahr werden zu Modafinil neue Studien aufgestellt, und Leute befragt, welche bereits Erfahrungen mit Provigil® aufweisen konnten, sei es in der Phase der Narkolepsiebehandlung, bei anderen Tagesschlafstörungen oder bei Behandlungen von Konzentrationsstörungen und Leistungssteigerung. Hier einige Statements von Patienten, die eine Behandlung mit Provigil® machen:

Christine H. 34

Ich nehme Provigil®, um einen besseren Antrieb zu bekommen. Werde damit seit etwa 2 Monaten behandelt und es hilft mir sehr, da ich nicht mehr so müde bin und einfach mehr Energie habe. Ich bin einfach froh darüber, dass ich mich auf mehrere Dinge konzentrieren konnte, ohne Müdigkeitsgefühle zu verspüren. Bei mir ist bisher auch keine einzige Nebenwirkung aufgetreten, aber das ist ja von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Katrin M. 26

Ich selbst nehme seit 3 Jahren regelmäßig Provigil®, auf Grund einer Narkolepsie – morgens, bevor ich in die Arbeit gehe ein bis zwei Tabletten. Am Wochenende nur dann, wenn ich eine längere Autofahrt vor mir habe, damit ich den Straßenverkehr nicht gefährde. Ich habe schon ein zwei Nebenwirkungen wie schneller fettendes Haar oder unreine Haut, aber das sind Dinge, die ich mit der richtigen Pflege hinbekomme. Wenn ich Mal vergesse, die Tablette zu nehmen oder vergesse, Provigil® zu kaufen, dann geht es mir tagsüber sehr schlecht und ich muss richtig kämpfen, nicht einzuschlafen. Ich habe sehr viele verschiedene Medikamente versucht, aber Provigil® hat am besten gewirkt und mir geholfen.

Anton K. 24

Ich habe, vor meiner Behandlung mit Provigil®, überall immer nur davon gelesen und dachte mir, dass ich das auch einmal ausprobieren müsste, da ich von der Einnahme von Bachblüten und Ritalin nicht wirklich viel halte. Also habe ich mir Provigil® bestellt und es einfach ausprobiert, da mir das Studium ziemlich viel abverlangt und der Prüfungs- und Lernstress zusätzlich zum Arbeitsstress einfach viel für mich ist, ich aber mein Studium nicht abbrechen möchte. Seit ich Provigil® vor Klausuren, dem Lernen oder Prüfungen einnehme, kann ich mich einfach besser konzentrieren und auch länger wach bleiben, ohne ein Gefühl der Müdigkeit zu verspüren.